Live-Flugbetrieb

Hintergrundinfos

Schon seit einiger Zeit verfügt der Flugplatz Witzenhausen/Burgberg über einen sogenannten FLARM/OGN-Empfänger.

FLARM ist ein in Leichtflugzeugen eingesetztes Kollisionswarngerät, welches in nahezu jedem Segelflugzeug verbaut ist. Auch in vielen Hubschraubern (z.B. Bundespolizei, Göttinger Rettungshubschrauber Christophh 44) oder in größeren Privatflugzeugen (z.B. Ausbildungsjets der European Flight Academy (Lufthansa)) ist FLARM eingebaut. Somit trägt FLARM zu einer deutlichen Erhöhung der Sicherheit im unteren Luftraum bei.

Der Empfänger empfängt die von den Flugzeugen ausgesendeten Signale und speist diese in das Open Glider Network (OGN) ein. Somit ist es möglich, den Flugverkehr an unserem Flugplatz auf der Karte live zu verfolgen.

Empfang unseres Vereinsmotorseglers in der Platzrunde
Empfang unseres Vereinsmotorseglers in der Platzrunde
Empfang einer Lufthansa-Schulungsmaschine nördlich von Erfurt
Empfang einer Lufthansa-Schulungsmaschine nördlich von Erfurt

Neben der Live-Verfolgung hat das System auch praktische Vorteile: So haben z.B. unsere Flugleiter einen besseren Überblick über Flugzeuge, die sich in der Nähe des Platzes befinden und können ggf. an- und abfliegenden Verkehr voreinander warnen.

 

Da Hindernisse (z.B. Berge) den Empfang deutlich stören, müssen möglichst viele Bodenstationen installiert werden, um eine gute Abdeckung zu erreichen. Das System setzt auf die Mithilfe von Jedermann, denn jeder kann eine Station bauen und somit die Abdeckung verbessern. In der Umgebung des Flugplatzes gibt es weitere Empfänger, sodass die Region recht gut abgedeckt ist und es kaum zu Empfangsproblemen kommt.

 

Technische Daten des Empfängers Burgberg:

Die Hochleistungsantenne sowie der Filter sind optional.

Da der Flugplatz aber im Tal liegt und von höheren Bergen umgeben ist, hat die Erfahrung gezeigt, dass damit der Empfang deutlich verbessert wird.

 

Fragen? meder@luftsportverein-witzenhausen.de