Die Ausbildung zum Motorseglerpiloten

Die Lizenz für den Reisemotorsegler ist eine Klassenberechtigung. Das bedeutet, es ist ist eine Erweiterung der Segelfluglizenz und daher ist die Ausbildung für den Reisemotorsegler erst nach Abschluss der Segelflugausbildung möglich.

 

Voraussetzungen Motorsegler

  • gültige Segelfluglizenz
  • Mindestalter 16 Jahre
  • Einverständniserklärung der Eltern bei Minderjährigen

Die Ausbildung im Einzelnen

Es müssen mindestens 6 Flugstunden absolviert werden, davon 4 Stunden mit Fluglehrer. Der Schüler lernt, den Motorsegler in allen Flugzeugständen zu beherrschen. Außerdem ist ein Streckenflug von mindestens 150 km mit Landung auf fremdem Platz Bestandteil der Motorseglerausbildung.

 

Die Motorseglerausbildung schließt mit einer mündlichen theoretischen und der praktischen Prüfung durch einen amtlichen Prüfer ab.